· 

Wir fühlen uns Zuhause...

Der April war für uns eher ein ruhiger Monat. Nur kleine Wanderungen unternommen. Dafür umso mehr den Strand besucht und gebadet.

Mittlerweile ist von dem frischen grün auf der Insel nicht mehr viel zu sehen. Die Gräser sind trocken. Die Blumenpracht hat sich verändert. Nicht mehr das saftige gelb ist dominant. Jetzt sind es eher sanfte Farben, lila, rosa weiß .....  Aber auch ganz Hänge von rotem Mohn haben uns bei den Wanderungen begeistert. Und überall tausende von Schmetterlingen.

Mit dem Auto erkunden wir Ecken, wo mit einem öffentlich Bus nicht so einfach hinkommen. Dank Auto kann man auch länger an einem Ort bleiben, der einem gefällt, da man unabhängig vom Fahrplan der Busse ist. So haben wir neue Ecken entdeckt.

Eigentlich rückt die Zeit näher, wo wir normalerweise nach D fliegen. Diesmal können wir uns nicht so richtig entscheiden wann es in die Heimat geht.

Wir diskutieren viel und haben uns, nachdem uns eine nette Wohnung von Privat angeboten wurde, entschieden die "Überwinterung" zu verlängern - um ein ganzes Jahr.  Nachdem die Entscheidung gefallen ist, füllen wir uns richtig gut.

 

La Gomera im Sommer, Herbst...... wir sind gespannt .